Hier gehts zu den Inhaltsverzeichnis aller Videoreihen zu dem Thema Ökologie

Hier gehts zu den besten Videos zu dem Thema Ökologie


Anzeige

Ökologie: Das wohl praxisnächste Thema der Biologie

ein riesiges Thema des Biologieunterrichts der Oberstufe ist die Ökologie. Es handelt sich nicht nur um ein spannendes und großes Thema, sondern auch um ein Thema, welches man vor seiner Haustür wirklich beobachten kann, und welches etwas realitätsnäher erscheint als die Genetik oder die Cytologie. Im Thema über die Ökologie geht es unter anderem um die Lebensbedingungen der belebten und unbelebten Umwelt, man spricht von biotischen und abiotischen Faktoren, es geht außerdem auch noch um den Einfluss der Temperatur auf Lebenserscheinungen und Verbreitung von Pflanzen und Tieren. Außerdem ist die Bedeutung von Licht als Energiequelle und Informationsträger für Lebewesen und die Rolle des Wassers und die Botanik ein Teilbereich der Ökologie. Auch der Wasser- und Salzgehalt der Umwelt kann durch Experimente, Prognosen und Berechnungen Bestandteil von Klausuren und vom Abitur in Biologie sein. Bei verschiedenen Einflüssen auf Lebensvorgängen spricht man von Ökofaktoren. Nahezu jedes Lebewesen hat eine Abhängigkeit von Temperatur, Luft, Witterung, Zusammensetzung der Luft und auch von anderen Faktoren und von der ökologischen Nische. Es gibt verschiedene Reaktionsschemen, durch welche man die ökologische Potenz verschiedener Pflanzen und Tiere, aber auch von Pilzen, Bakterien oder Algen, bestimmen kann. Besonders interessant ist die verschiedene Verbreitung und Anpassung verschiedener Pflanzen in Bezug auf Jahreszeiten, Verbreitung und die so genannte Höhenzonierung.

Inhaltsverzeichnis Ökologie:

  • Ökologische Nische
  • Ökologische Beziehungen
  • Botanik

    Ökologie und Ökosysteme

    In verschiedenen Ökosystemen, beispielsweise das Ökosystem Wald, das Ökosystem Bach oder das Ökosystem See, gibt es verschiedene Stufen, in welcher man diese Ökosysteme aufteilt. Diese entsprechen auch der typischen Höhenstufen der Gebirgsvegetation. Auch Tiere werden sehr detailliert besprochen, denn diese passen sich auch an die Temperatur an und unterscheiden sich nicht nur in ihren Arten, Rassen, Gattungen und Familien, sondern auch darin, ob sie Winterschlaf oder Winterruhe halten. Allgemein ist der Winterschlaf ein Phänomen, welches wirklich faszinierend ist. Weitere Ökofaktoren sind das Licht und das Wasser. Das Licht steuert die Samenkeimung von Pflanzen und den Fotoperiodismus. Und das Wasser ist nicht nur lebenswichtig und kann aufgrund von Temperatur und Inhaltsstoffe mehr oder weniger gut für ein Lebewesen sein, sondern hat Wasser ein bestimmtes Lösevermögen, unterschiedliche Verdampfungswärmen, Dichter und Zähigkeit (Viskosität), außerdem auch eine, beispielsweise für Wasserläufer lebenswichtige, Oberflächenspannung. Auch ist Wasser lebenswichtig für Pflanzen, und im Bereich der Botanik bespricht man die Wasseraufnahme, Transport und Abgabe der Pflanzen.

    Ökologie und Ökologische Beziehungen

    ökologische Beziehungen sind nicht nur Parasitismus, Konkurrenz, Fressfeinde und Symbionten, welche hier in der Kategorie „ökologische Beziehungen“ erklärt werden, sondern muss man bei ökologischen Beziehungen viel mehr beachten. Die Dynamik von Populationen sorgt dafür, dass ökologische Beziehungen mehr oder weniger entkräftet werden, je nachdem, wie die Dynamik ausfällt, die Rolle der Konkurrenz, ihr Zusammenhang mit der Entstehung und dem Fortbestand von Arten und auch die Entwicklung von Wechselbeziehungen zwischen Arten hat sich nicht nur herauskristallisiert, sondern besteht bei verschiedenen Arten und bei verschiedenen Populationen in einem fortlaufenden Wechsel, wenn man die Zeitabstände, in welchen man Beobachtungen anstellt, erweitert. Die Ökologie geht Hand in Hand mit der Evolution. Ökofaktoren haben außerdem eine Bedeutung für alle Tiere, wenn es sich um Nahrung und Fressfeinde handelt. Die Fressfeind-Beute-Beziehung und die Nahrungskette werden hier in diesem Bereich im Unterricht in Biologie in der Oberstufe besprochen. Neben der Konkurrenz gibt es auch eine Abschwächung der Konkurrenz. Was man nicht im Alltag sieht, ist, wie das Konkurrenzausschlussprinzip zustandekommt und wie sich verschiedene Pflanzen verdrängen können. Wie sich Tiere gegenseitig ausschließen und verdrängen, das ist häufiger sichtbar. 

    Wo leben entsteht, auf die Probe gestellt wird, und auch endet: die ökologische Nische

    die ökologische Nische ist der Hauptbestandteil der Ökologie und des wirklichen Lebens. Die ökologische Nische kann man als Beruf einer Art sehen: Sie ist nicht nur der Wohn- und Arbeitsort einer bestimmten Art, sondern ist die ökologische Nische die Gesamtheit aller Umweltfaktoren, die auf eine Population oder auf eine Art einwirken. Ökologische Nischen werden gebildet durch die so genannte Einnischung. Einnischung gilt im Bereich der Evolution außerdem als ein Isolationsfaktor. Natürlich gilt das auch in der Ökologie, doch der Schwerpunkt, den wir hier betrachten, ist nicht die Isolation, sondern die Eingliederung. Unterschiedliche Lebensräume werden besiedelt, und diese Lebensräume können sogar unterschiedliche Körperregionen sein, wenn man kleine Parasiten betrachtet. Nahezu jeder Raum und jeder Einfluss kann zusammen durch unterschiedliche Kombination verschiedener ökologische Nischen bilden. In den Populationen, welche sich in eine ökologische Nische eingenischt haben, gehen ökologische Vorgänge vor. Hier bespricht man häufig im Unterricht Fortpflanzungsstrategien, die wir auf oberprima.com als r und k Strategien auch in der Verhaltensbiologie finden. Hier sieht man, dass die Verhaltensbiologie selbstverständlich eng mit der Ökologie zusammenhängt. Das Wachstum einer Population kann logistisch oder dichteabhängig sein.

    Stoffkreisläufe sind die Bedingung der Ökologie

    ohne den Kohlekreislauf oder Kohlestoffkreislauf gäbe es weder leben noch Ökologie. Stoffe werden abgebaut und kommen durch einen Kreislauf wieder in die Atmosphäre und in Lebewesen. Es gibt auch einen Stickstoffkreislauf, welche im Rahmen des Semesterthemas Ökologie behandelt wird. Ich dick ist es auch, hier etwas über den Energiefluss zu wissen, allerdings betrifft das nur die Leute, die Biologie als erhöhtes Anforderungsniveau oder als Leistungskurs haben.




Die besten Videos in Ökologie: