Hier gehts zu den Inhaltsverzeichnis aller Videoreihen zu dem Thema Stoffwechsel

Hier gehts zu den besten Videos zu dem Thema Stoffwechsel


Anzeige

Verschiedene Stoffwechsel, ein Semesterthema

das Semesterthema namens Stoffwechsel ist ein sehr großes Semesterthema. Es umfasst Fotosynthese, Zellatmung, inklusive der Energiewährung ATP, alles über Enzyme und Proteine (Schlüssel-Schloss-Prinzip) und Membrantransport. All das ist ein Austausch von Gasen oder festen oder flüssigen Stoffen und auch die Themen Phagacytose, Pinocytose, Endocytose und Exocytose gehören zu diesem Semesterthema. Eines haben aber alle diese Themen gemeinsam: Entweder erzeugen sie Energie oder sie brauchen Energie. Es gibt den aufbauenden Stoffwechsel und den abbauen den Stoffwechsel. Außerdem gibt es den aeroben Stoffwechsel, den luftabhängigen Stoffwechsel, bei welchem molekularer Sauerstoff benötigt wird, und den anaeroben Stoffwechsel, auch Gärung genannt.

Stoffwechselkatalysatoren: Die Enzyme

Enzyme sind die Katalysatoren von biologischen Reaktionen. Es ist wichtig, alles über Enzyme und Enzymregulation zu wissen, da die Kompetenz der Biokatalyse häufig abgefragt und wieder verwendet werden wird. Auch die Verdauung gehört zu Stoffwechsel dazu. Alle Lebensvorgänge beruhen darauf, dass Reaktionen in den Zellen mit hinreichender Geschwindigkeit, ausreichender Ordnung und auf jeden Fall auch regulierter verlaufen. Dafür sind Enzyme verantwortlich: Sie werden weder abgebaut, noch werden sie verbraucht, doch sie sind die Katalysatoren im Organismus. Das Schlüssel-Schloss-Prinzip wird im Bereich der Enzyme und Substrate benötigt.

Die Energiegrundlage: Kohlenhydrate

Zucker, hauptsächlich also Kohlenhydrate, sind Grundlage für den aeroben Stoffwechsel und für die Zellatmung. Kohlenhydrate sind nämlich Bausubstanzen und Gerüstsubstanzen, die als Reservestoffe und als Grundlage des Energiestoffwechsels funktionieren. Außerdem enthalten sie Wasserstoff und Sauerstoff im selben Verhältnis wie Wasser. Wenn ein Lebewesen äußerlich atmet, atmet die Zelle mit. Die Zellatmung ist ein Stufenprozess und besteht aus einer Folge von drei Stufen: Glykolyse, Citratzyklus und Atmungskette. Die Teilvorgänge der Zellatmung spielen sich in getrennten Zellbereichen ab und das wichtigste Kennzeichen der Zellatmung ist das Gewinnen von biologisch verwertbarer Energie durch Phosphorylierung von ADP zu ATP.

Stoffwechsel ohne Sauerstoff: Gärung

Die Energiegewinnung ohne Sauerstoff heißt Gärung. Es gibt die alkoholische Gärung, die Milchsäuregärung und auch eine gemischte Säuregärung, welche hauptsächlich von manchen Bakterien getätigt wird.

Die Proteinbiosynthese, ein schwieriges Thema

Auch die Proteinbiosynthese gehört zu den Stoffwechselreaktionen, die nicht unachtsam gelassen werden darf. Es handelt sich dabei um die Regulation der gehen Aktivität bei pro Karree guten. Die Proteinbiosynthese wird durch das Operon-Modell beschrieben und es handelt sich grob gesehen insgesamt um eine Abfolge von Umstrukturierung, Transkription, alternatives Spleißen, Translation und regulieren sowie aktivieren.

Der wichtigste Stoffwechsel unserer Erde, die Fotosynthese:

Die Fotosynthese bezieht sich immer auf Licht. Licht ist die entscheidende Energiequelle des Lebens. Allerdings kann die Fotosynthese in eine Lichtreaktion und in einem Dunkelreaktion unterteilt werden. Die Fotosynthese ist der wichtigste Bio Prozess der Erde und somit auch der wichtigste Stoffwechselvorgang, der besprochen wird. In diesem Thema geht es um Blätter, Zellen, Chloroplasten: also um das, was ihr auch im Bereich der Botanik im Bereich der Ökologie finden könnt. Wichtig sind auch drei limitierende Umweltfaktoren und ihre Einflüsse auf die Fotosynthese an verschiedenen Standorten, und auch die Auswirkung des Phänotyps und der Merkmale verschiedener Pflanzen durch unterschiedliche Faktoren, die die Fotosynthese beeinflussen. Die Fotosynthese verändert ein ganzes Lebewesen bloß durch ihre Energiebilanz.

Inhaltsverzeichnis Stoffwechsel


Die besten Videos in Stoffwechsel: