Hier gehts zu den besten Videos zu dem Thema Adverbs Adverbien


Anzeige

Nun kommen wir zu den Adverbien / Adverbs im englischen Satzbau!

Erst einmal ein kleiner Rückblick. Hier paar Worte zu dem englischen Satzbau.

Der englische Satzbau ist sehr „streng“ aufgebaut: Er wird in den meisten Fällen angewendet und gefolgt. Unüblich für Deutsche, denn dort ist der Satzbau „lockerer“. Im englischen Satzbau ist die Position allerdings meist gleich.

Fangen wir an mit dem Aufbau. Der englische Satzbau ist auf dem SPO-Prinzip aufgebaut.

Subjekt – Prädikat – Objekt

Das Subjekt könnte z.B. sein „ich“, „du“, „er“, „es“ etc. pp.

Bei dem Prädikat handelt es sich um ein Verb: essen, spielen und so weiter.

Das Objekt könnte auch eine Person, ein Gegenstand oder Tier sein.

Fangen wir mit einem ganz einfachen Satz an:

„Marc loves Emma.“

Marc ist das Subjekt, loves das Prädikat und die schöne Emma steht für das Objekt.

Natürlich gibt es auch Satz die ohne Objekt auskommen: Es ist also möglich nur Subjekt und Prädikat zu haben in einem Satz.

Doch wie ist es nun bei Adverbien? Was waren überhaupt Adverbien?

Adverbien sind Wörter, die beschreiben, wie etwas geschieht! Dabei „beschreiben sie“ den Satz detaillierter.

Die bekanntesten Adverbien sind unter anderem:

Always, almost, also, probably und never.

Wo kommen die hin?

Ein Adverb setzen wir allgemein VOR dem Verb.

Wie wäre es mit einem Beispielsatz: “Jack always drinks coffee in the morning.”

Hier können wir sehen, dass „always“ vor dem Verb „drinks“ steht. Das wars! Mehr ist es nicht.

Es gibt allerdings auch noch sogenannte Hilfsverben! Hilfsverben wären: am; is; are; was und were. Es ist also ein Verb, dass ein Vollverb benötigt.

Ein Adverb setzen wir allgemein NACH einem Hilfsverb. 

“The bus drivers are never on time.”

Hier könnt ihr sehen, dass wir das Hilfsverb VOR dem Adverb gesetzt haben.

Ein weiteres Beispiel: „I am also hungry.“

Viele Sätze sind allerdings noch weitaus länger. Ein Satz könnte auch zwei Verben enthalten. Wo müssten wir dann das Adverb hinsetzen?

Bei zwei Verben setzen wir das Adverb nach dem 1. Verb!

“Her English is very bad. She can’t even translate a headline.”

Nun könnt ihr sehen, dass wir 2 Verben haben: Das erst Verb ist “can’t” und das zweite Verb ist “translate”. Wir stecken also „even“ dazwischen!

Ein weiteres Beispiel könnte lauten: “Danny doesn’t usually drive.” 

Auch hier wieder: 1. Verb doesn’t und das 2. Verb drive. Usually setzen wir dazwischen bzw. um es korrekt zu sagen: nach dem 1. Verb! Das gilt übrigens auch wenn wir 3 oder 4 Verben hätten. – Immer nach dem ersten Verb!

Hier also noch eine kleine Zusammenfassung:

1.Ein Adverb setzen wir allgemein VOR dem Verb.

“Jack always drinks coffee in the morning.”

2.Ein Adverb setzen wir allgemein NACH einem Hilfsverb. 

“The bus drivers are never on time.”

3.Bei 2 Verben setzen wir das Adverb  nach dem 1. Verb.

“Danny doesn’t usually drive.” 



Die besten Videos in Adverbs Adverbien: