Hier gehts zu den besten Videos zu dem Thema The Black Album


Anzeige

The Black Album von Hanif Kureishi Zusammenfassung Akt eins

Szene eins:

der Protagonist der Geschichte von The Black Album heißt Shahid Hasan. Shahid verlässt seine Heimat, um in London auf ein College zu gehen. In der ersten Szene von The Black Album erfährt man, dass der Vater von Shahid starb, und stolz wäre, wenn Shahid ein abgeschlossenes Studium bekäme. Die Mutter von Shahid kümmert sich um ihn und hat eine gute Beziehung mit ihm. Sie sorgt sich um die Zukunft von Shahid. Shahid lehnt einige Drogen ab, die er in London sofort am ersten Abend angeboten bekommt, es handelt sich um Ecstasy, ab, und bevorzugt es, seinen ersten Abend in London alleine zu verbringen.

Szene zwei:

Shahid ist in London und Riaz betritt den Raum von Shahid. Er ist aus pakistanischer Herkunft. Riaz studiert Jura, auch in London. Der Vater von Shahid besaß ein Reisebüro, das jetzt durch seine Mutter und Chili geführt wird. Der Tode des Vaters von Shahid ist erst sechs Monate her, zu diesem Zeitpunkt. Nach dem Tod des Vaters lebte Shahid sein Leben ziellos. Seine Freundin wurde schwanger, hatte dann eine Abtreibung. Shahid ging in verschiedene Clubs und konzentrierte sich auf nichts wichtigeres im Leben. Tschad und Riaz verstehen Shahid. Hats Vater möchte nicht, dass die Gruppe, die sich nun zusammengefunden hat, zu viel stört. Deshalb schlägt Shahid vor, dass sich die Gruppe, die sich gerade neu zusammengefunden hat, in dem Zimmer von Shahid trifft.

Szene drei:

diese Szene von The Black Album handelt von einem Gespräch zwischen Shahid und seiner Dozentin Deedee, die ihn und ein paar andere Schüler dazu einlädt, Deedee zu besuchen und bei ihr zu essen, und zu sprechen. Sie leiht ihm einen Roman von Salman Rushdie. Shahid kommt dazu, Dr. Brownlow, den Ehemann von Deedee, kennen zu lernen. Die Gruppe, die sich zuvor zusammengefunden hat, die aus Shahid, Riaz und Hat besteht, bietet nun an der Hochschule.

Szene vier:

Shahid putzt und plötzlich kommt sein Bruder Chili zu ihm, um ihn zu besuchen. Er versprach seinem Vater, sich um seinen Bruder Shahid zu kümmern. Das ist der Grund, warum Chili Shahid besucht. Kurz nach dem Besuch von Chili kommt die Frau von Chili, und bringt etwas zu essen. Sie fragt, ob Chili aufgetaucht sei, und will seine Nummer wissen. Sie möchte Shahid helfen, falls er einmal Geld brauchen sollte, oder Probleme hat, und nicht weiß, wo er bleiben soll. Die Mutter von Shahid ist sehr besorgt, weil Chili für wochenlang nicht nachhause gekommen ist. Die Ehefrau von Chili heißt Zulma.

Szene fünf:

In Deedees Haus befinden sich nun Deedee und Shahid. Sie erzählt ihm, dass ihr Mann sie betrogen hat und dass sie und Dr. Brownlow auf dem Weg sind, sich zu trennen. Shahid und Deedee rauchen Gras (smoke weed) und nehmen Ecstasy. Am Ende dieser Szene verlassen Sie die Wohnung, um auf eine Party zu gehen.

Szene sechs:

Shahid kehrt betrunken nachhause, übergibt sich und geht, mit der Hilfe von Riaz, ins Bett.

Szene sieben:

im Zimmer von Shahid wird eine Art Konferenz abgehalten. Beteiligt sind Chad, Riaz, Tahira (Die Schwester von Riaz) und ein „old man“. Shahid verspricht Riaz, ihm zu helfen, einen Verlag für sein Manuskript zu finden. Riaz nennt sein Manuskript „Gottes Werk“, weil er so begeistert ist. Der originale Titel lautet „die Märtyrer-Einbildung“. Shahid soll geholfen werden, Rassisten zu bestrafen und die pakistanischen jungen Menschen wollen, dass alle Menschen, die zu ihrer „Rasse“ gehören, gerecht werden. Der „old man“ erzählt, dass seine Familie bedroht worden sein solle, und das alles immer schlimmer wird, insbesondere der Rassismus. In der Nacht beschließen die Teilnehmer dieser Konferenz, Maßnahmen zu ergreifen. Chili betritt den Raum. Shahid erzählt Chili, dass er Sex mit drei Frauen gehabt haben solle. Auf die Frage, warum Shahid mit dieser Bande oder klicke zusammenarbeitet, und was er mit ihnen zu tun hat, sagt Shahid, es sei eine gemeinnützige Sache. Damit genügt er seinem Bruder an.

Szene acht:

die Bande wartet irgendwo draußen und wartet auf eine besondere Art von Menschen, es handelt sich um Rassisten. Jemand erscheint und bietet einige Drogen an. Auch Dr. Brownlow, der Ehemann von Deedee ist bereit, zu helfen. Nach einem muslimischen Gebet, schmeißen sie einen Ziegelstein durch ein Fenster. Ein junger Mann kommt und spuckt sie an. Voller Wut fragen Sie ihn, warum er auf diese Weise reagiert. Er sagt, die „Pakis“ (eine schlimme Beleidigung für Menschen pakistanischer Herkunft) seien daran schuld, dass andere Menschen in London wenig Arbeitsplätze haben, oder auch manchmal gar keine Häuser haben. Chad geht beinahe auf diesen Mann los, doch Shahid stoppt ihn.

Szene neun:

Shahid hat ein Dinner, also ein Date, mit Deedee. Sie mag sein traditionelles Outfit nicht. Er bekommt von ihr zu hören, dass Chad ursprünglich einen anderen Namen hatte, ihm geändert hat und von Weißhäutigen Menschen als Pflegeeltern nach London gebracht wurde. Chili betritt plötzlich den Raum, es gibt ein kurzes Gespräch zwischen den Brüdern. Die Dozentin Deedee liest das Manuskript von Riaz, da Shahid es ihr aushändigt, und sie denkt wirklich, dass es gut ist.

Szene zehn:

Chili behandelt Riaz schlecht, denn erst sauer, weil er glaubt, Riaz würde eins der Shirts von Chili tragen. Im Pakora von Shahid ist eine Aubergine und an dieser Stelle denkt Chad, es handele sich um ein mysteriöses Wunder-Zeichen. Riaz sagt Shahid, dass es sehr viele ungebildete Muslims in London gibt, die gar nicht von der Gesellschaft gewollt bzw. akzeptiert sind. Gebildete Menschen wie Sie sollten es hinkriegen, den ungebildeten Muslims eine Stimme im Land zu geben. Riaz denkt, dass seine Aufgabe ist, alles zu tun, was nötig ist, um Rassismus zu beenden. Riaz möchte wissen, ob Shahid sein Manuskript gelesen hat, war und ob er‘s mag oder nicht. Einige Zeit später, Chad, Hat, Tahira, Riaz, Shahid und Dr. Brownlow und Rudder sind in Shahid’s  Zimmer. Sie denken über die Aubergine nach. Später kommt auch Deedee hinzu. Sie erfährt über das Wunder der Aubergine und lacht darüber, nimmt es nicht ernst. Sie möchte mit diesem Aberglauben nichts zu tun haben. Shahid sagt ihr, dass diese Gruppe Menschen, in diesem Raum, ein bestimmtes Buch bannen möchte. Deedee sagt, dass Zensur keinen Effekt hat, da Menschen immer noch banned books lesen würden. Sie geht und lässt ihn alleine im Raum. Nun kommen wieder einige hinzu,Strapper und Chili gehen zu Shahid, Chili nimmt Drogen und streitet sich mit seinem Bruder. Shahid möchte, dass Chili nachhause geht, weil die Mutter in braucht und ihn lange nicht gesehen hat. Chili möcht ein anderes Leben und möchte nicht mehr nachhause, dass ein typisch pakistanisches Leben sei. Später diskutieren Riaz, Hat und Dr. Brownlow mit Shahid über „The Satanic Verses“. Einerseits denkt Shahid, dieses Buch kann niemals unterdrückt und verboten werden, andererseits denken die anderen, es solle verboten werden. 

Szene elf:

diese Szene findet in der Mensa an der Hochschule statt. Das Theaterstück The Black Album geht allmählich zu Ende, indem es nun einen Protest gibt. Shahid und Chad haben einen Kampf.Chad und Riaz haben das Buch „The Satanic Verses“ verbrannt untersagen der Menge an Menschen in der Mensa, dass sie sich nicht mit Muslims und der muslimischen Religion anlegen dürfen. Die Situation gerät außer Kontrolle. Shahid verlässt den Raum schnell und geht in sein Zimmer. Dort verändert er das Gedicht von Riaz auf seinem Computer.

Szene zwölf:

in dem Zimmer von Shahid kommen Chad, Hat und Tahira hinein und sagen, Deedee sei in Gefahr. Sie verlassen den Raum, um Deedee zu finden. Chili und Shahid wollen zur Wohnung von Deedee gehen, um sie zu retten. Dann kommt Hat, welche gesehen hat, in welchem Ausmaß Shahid das Gedicht von Riaz verändert hat, und kann nicht glauben, warum er das getan hat. Hat glaubt, dass Riaz sehr sauer und geschockt sein wird, wenn er das sehen wird. Er realisiert, dass Shahid und Deedee die ganze Zeit zusammen gelautet haben Shahid sagt nur, dass er mit Riaz alleine sprechen möchte.

Szene dreizehn:

Diese Szene  von The Black Album spielt sich im Haus von Deedee ab. Shahid und Chili suchen Deedee, finden allerdings nur Dr. Brownlow. Dieser sagt, dass er nach Spanien, Italien oder Frankreich gehen will. Während die Männer das Haus verlassen, betritt Deedee den Raum aus der Küche. Sie hat nicht erwartet, dass Shahid und Chili da seien. Chili und Deedee wollen nach oben gehen, um die Fenster zu verringern und eine Flasche Alkohol zu finden. Shahid bedauert, dass er Strapper in die Wohnung lässt, welcher vor der Tür steht und nach Geldfrage. Nach kurzer Zeit kommenChad, Tahira und Hat. Plötzlich soll Shahid bestraft werden, ihm wird in den Schritt getreten und er soll dafür bestraft werden, dass er Gott hasse und ein Satan nicht sei. Deedee schreit und möchte in Ruhe gelassen werden, aber dann betritt Riaz das Geschehen, und möchte Shahid zum Verhör. Dann plötzlich kommt Chili, welcher oben auf der Treppe steht, ein Messer in der Hand, und stößt alle an die Seite, bis er zu Riaz kommt. Er befiehlt den anderen, aus dem Weg zu gehen, sonst würde er Riaz töten. Er zwingt ihn, sein Hemd, seine Hose und die Socken auszuziehen, da diese Chili gehören. Riaz zieht sich aus und Chili kommt zur Ruhe. In einer etwas späteren Szene jetzt mit Chili und Shahid gibt es ein Geräusch aus dem Fenster. Es stellt sich heraus, dass sich Hat für das, was passiert ist, entschuldigen möchte. Er schämt sich für das, was er getan habe und entschuldigt sich sogar vor Allah. Es gibt eine weitere Diskussion und Hat ist unzufrieden und enttäuscht. Er ritt sich um, um zu gehen, wird von Shahid gefragt, wohin er geht, und er sagt, er würde ins Paradies gehen. Er trägt einen Rucksack auf den Rücken, birgt sich und plötzlich gibt es eine Explosion. Hat wird getötet. Deedee und Shahid gehen weg, sehen nur noch eine dunkle Wolke und hören die Klänge von Sirenen. Am Schluss von The Black Album möchte Shahid seine Mutter sehen, und mit Deedee kommen. Anderswo gibt es Klänge von wilden feiern, dann London in 2012 die Olympischen Spiele gewonnen hat. Am Ende von The Black Album von Hanif Kureishi erscheinen vier junge Männer mit Rucksäcken, die lose auf den Rücken hängen. 


Die besten Videos in The Black Album: