Hier gehts zu den besten Videos zu dem Thema Can, could und be able to


Anzeige

Heute erkläre ich euch die

Unterschiede zwischen can, could und be able to.

Fangen wir an mit „can“ und „be able to“:

Wir benutzen „can“ und „be able to“ wenn jemand fähig ist etwas zu tun oder wenn etwas möglich ist:

  • „You can see the school from our kitchen.“
  • “I can come and kiss you tomorrow.”

Beides ist also möglich. Es ist möglich die Schule auszusehen von unserer Küche und jemand ist fähig jemanden anders morgen zu küssen.

“Be able to” kann man auch anstatt “can” benutzen:

Aus “Can you speak German?” könnten wir schreiben:

“Are you able to speak German?”

“Be able to” ist also eine “Ersatzform” von “can”.

Doch wofür benötigt man “able to”, wenn es “can” gibt?

„Can“ besitzt nur 2 Arten von Zeiten: Can (für die Gegenwart) und could (für die Vergangenheit).

Daher benutzen wir für andere Zeiten das „be able to“. 

Zum Beispiel zu:

“I haven’t been able to work recently.” Ist im Present Perfect verfasst. Oder auch:

“Steven might be able to drive tomorrow.“ (Infinitive)

Oft benutzen wir “could” in der Vergangenheit von “can”. Zum Beispiel können wir folgendes schreiben:

“When he went into the circus, he could see the clowns.

“Her German was very bad, but I could understand what she was saying.

Natürlich können wir auch etwas ausdrücken, was “hätte“ sein können.

Wir benutzen “could” also wenn jemand die “Fähigkeit” hätte etwas zu tun:

“When I was a teenager, I could swin 50 metres in 40 seconds.” 

Natürlich ist dieser Satz nicht mehr aktuell, denn diese Person ist bereits erwachen. Aber er hätte es tun können, als er ein Jugendlicher war.

“My mother could speak 4 languages fluently.”

Meine Mutter könnte 4 Sprachen fließend sprechen… allerdings ist sie wohl zu beschäftigt oder faul.

Wir haben nun gelernt, dass wir aus „can“ auch „could“ machen können – sprich die Vergangenheitsform von „can“. Doch wie ist das mit „be able to?“. Kein Problem! Daraus verformen wir „was able to“. Und wofür ist das gut?

Wir benutzen “was able to” für Situationen, die konkreten Bezug auf etwas haben.  

“She could speak German very well.” Ist eine allgemeine Aussage!

“She was able to speak German to her German teacher to pass the course.” – Das ist Bezug auf eine Situation, also sprich: wir könnten auch “managed” schreiben. Sie war fähig das zu tun. 

Um Fragen zu stellen mit “can”, “could” und “be able to” setzen wir einfach einfach das Modaleverb an die erste Stelle:

„Could he unterstand what you were talking about?“

“Can I go home?”

“Could you tell me how old you are?”

Unterschiede zu anderen modalen Verben:

Es gibt eine Menge Unterschiede zu weiteren modalen Verben. Natürlich gibt es noch „may“, „might“ oder „shall“. Was ist denn an „can“, „could“ und „be able to“ besonders? Wann wenden wire s an?

Wir benutzen die drei modalen Verben für “freundliche” Fragen. Es wird also eher höflich nach etwas gefragt, meist mit „please“ am Ende einer Frage. „Can“ wird zum Beispiel oft benutzt für eine Erlaubnis: „Can I buy a new car?“



Die besten Videos in Can, could und be able to: