Hier gehts zu den besten Videos zu dem Thema Neighbours Short Story


Anzeige

Neighbours von Tim Winton Zusammenfassung

Tim Winton beschreibt in Neighbours, dass ein junges Paar in eine neue Nachbarschaft zieht, welche von europäischen Migranten bewohnt ist. Neighbours spielt in Australien. Der polnische Nachbar scheint etwas merkwürdig zu sein, denn er Hämmerchen Nebel in einen Baumstumpf, nur um sie wieder herauszuziehen. Ein Junge aus der Nachbarschaft uriniert auf die Straße. Das junge Paar fühlt sich in der Nachbarschaft nicht wohl. Die Frau des jungen Paares wird schwanger und sehr bald weiß die gesamte Nachbarschaft, voll von europäischen Immigranten (Neighbours) über die Schwangerschaft Bescheid. Jeder aus der Neighbours scheint sich um die Frau und die Schwangerschaft kümmern zu wollen. Dann kam plötzlich die harte Arbeit: die Geburt des Kindes, es ist ein Junge, geschieht sehr schnell und auch die Verbreitung dieser Nachricht geschieht sehr schnell in der Nachbarschaft mit den Neighbours: jeder jubelt und feiert die Geburt des Jungen. Der Mann des jungen Paares weint, weil er so viel Glück hat und weil er sich jetzt willkommen fühlt. Das war die Zusammenfassung von Neighbours von Tim Winton.

Neighbours by Tim Winton Summary

A young couple moves into a new neighbourhood that is full of European immigrants. The Polish neighbour seems to be weirs and a boy of the neighbourhood urinates on the street. The young couple does not feel well. The woman of the couple gets pregnant and soon the whole neighbourhood knows about the pregnancy. Everyone seems to care and then, labour came abruptly. Then there is the birth of the child, it is a boy. everybody cheers and celebrates. The man of the young couple cries because of his luck and because now he feels welcome. This was the summary of Neighbours by Tim Winton.

Interpretation Neighbours Tim Winton

hier gibt es einige Ansätze zur Interpretation von Neighbours. Tim Winton beschreibt in Neighbours, dass die mazedonische Familie schrie, randalierte und kreischte. Der alte polnische man verbrachte in der Kurzgeschichte Neighbours die meiste Zeit des Tages damit, Nägel zu Hämmern, nur, um sie wieder herauszuholen. Außerdem beobachtete der Mann des Paares, das neu in die Nachbarschaft Neighbours gezogen ist, mit Ekel, dass der kleine Junge von nebenan auf die Straße machte. Diese drei Aussagen sollen zeigen, wie unwohl sich das Paar fühlt, und wie fremd für die beiden Australier die verschiedenen europäischen Kulturen sind. Sie haben Vorurteile und sehen nicht hinter die Fassade, es scheint, als würden sie alle Mazedonier, alle Polen, und alle anderen vertretenen Nationen darauf reduzieren, was sie in der Nachbarschaft als Beispiele sehen.

Zitate: „The Macedonian family shouted, ranted, screamed“, „The old Polish man spent most of his day hammring nails only to pull them out again“ und „he watched in disgust as the little boy next door urinated in the street“

etwa kurz vor der Hälfte von Neighbours gibt es den Satz „The newcomers found themselves shouting“. Auf Deutsch übersetzt bedeutet das, dass die Neuankömmlinge (das Paar) sich selbst dabei erwischt haben, wie sie schrieen. Man kann diesen Teil so interpretieren, dass es an dieser Stelle eine Wendung gibt, und dass es hier der Höhepunkt der Vorurteile und des Ekels und der Fremde in der Geschichte ist. Ab hier ist es dem jungen Paar zu viel und sie fühlen sich so unwohl, dass sie es beinahe gar nicht mehr aushalten.

Griechische Frauen sagten der Frau des jungen australischen Paares, das Baby würde ein Junge sein. Später sagt die Frau, das ist ein Junge ist. Das soll nicht bedeuten, dass Griechische Frauen Wahrsagerinnen seien, sondern, dass die australische Frau des jungen Paares, welche gerade Mutter geworden ist, nun versteht, dass verschiedene, fremde und vielleicht auch erst abschreckende Kulturen und merkwürdige Methoden auch zum selben ziel führen können, und das ist durchaus einiger europäischer Immigranten in der Nachbarschaft gibt, die Recht haben mit dem, was sie sagen, und vielleicht auch genauso intelligent sind, wie die einheimischen Australier.

Zitate: „Greek women (…) [tell her the baby will] be a boy“ und „A boy, she said“

am Ende der Geschichte wird etwas aufgegriffen, das am Anfang der Geschichte bereits auch auftaucht. Am Anfang der Geschichte wird gesagt, dass der junge Mann des Paares den Roman des 20. Jahrhunderts beendete. Das zeigt, dass es ein Meisterwerk sein soll, bzw., dass der junge Mann sehr, sehr viel Arbeit da hineingesteckt hat. Am Ende der Geschichte wird gesagt, dass dieser 20. Jahrhundert Roman ihn nicht auf das, was ihm hier nach der Geburt des Kindes geschieht, vorbereitet hat. Das soll zeigen, dass man arbeiten, lernen und sich bilden kann, soviel man will, das wahre Leben lernt man nur draußen vor der eigenen Haustür in der eigenen Nachbarschaft, mit den eigenen Nachbarn Neighbours.

Zitate: „The young man abandoned the twentieth century novel (…)“ und „the twentieth century novel had not prepared him for this“.



Die besten Videos in Neighbours Short Story: