Hier gehts zu den besten Videos zu dem Thema Present Perfect Continuous / Progressive


Anzeige

Das „Present Perfect Progressive“ – alleine die Länge des Namens erschreckt Schüler.

Doch ist das Present Perfect Progressive gar nicht so schwierig!

Wir bilden es mit: have/has + been + „Infinitiv“-ing“

Ob „have“ oder „has“ kommt auf das jeweile Personalpronomen an:

  • “I/we/they/you have been playing”
  • “He/she/it has been playing”

Negative Sätze stellen wir im “Present Perfect Progressive” ganz einfach mit “not”:

“I have not been playing.”

Bei Fragen setzen wir das “have” bzw. „has“ einfach an die erste Stelle des Satzes:

“Have I been playing?”

Soweit so gut, nun kommen wir endlich zur Verwendung:

Wir verwenden das Present Perfect Progressive, wenn etwas in der Vergangenheit anfing und kürzlich (oder spontan) stoppte.

Dabei hat es Einfluss auf die Gegenwart.

Hört sich schwierig und kompliziert an, ist es aber garnicht. Nehmen wir mal ein Beispiel:

“Is it raining?” – “No, it isn’t but the ground is wet.”

“It has been raining.”


Hier können wir deuten, dass es in der Vergangenheit anfing zu regnen, nun allerdings nicht mehr regnet. Allerdings ist der Boden feucht – Es hat also Einfluss auf die Gegenwart, da der Boden feucht ist, WEIL es geregnet hatte!

Ein weiteres Beispiel:

“You’re out of breath. Have you been running?”

Auch hier ist es dasselbe: Jemand ist außer Atem jetzt in der Gegenwart, weil er kürzlich wahrscheinlich Joggen war. Das Joggen (bzw. in diesem Beispiel „running“) hat Einfluss auf die Gegenwart: Denn er ist außer Atem.


Die zweite Verwendng für das „Present Perfect Progressive“:

Wir verwenden das Present Perfect Progressive, um auszudrücken wie lange etwas passierte. Es began in der Vergangenheit – ob es noch gültig ist, spielt in dem Fall keine Rolle.

“It is raining now. It began to rain three hours ago and it is still raining.
It has been raining for three hours.”
In diesem Beispiel möchte man ausdrücken wie lange es geregnet hatte.
Oft werdet ihr die Ausdrücke „how long“, „for“ und „since“ in einem „Present Perfect Progressive“-Satz finden:
“I’ve been watching “Schlag den Raab” since 08:15.
“How long have you been smoking?”
Auch hier könnt ihr erkennen, dass sich die Sätze auf die Zeit beziehen und nicht auf die Art und Weise.
Wie wäre es mal mit einem Vergleich zwischen „Present Perfect Progressive“ und „Present Perfect“:
Es gibt nun den Steven. Er ist nicht wirklich zufrieden mit seiner Wohnung. Daher möchte er seine Wand rot streichen:

Present Perfect Progressive“:

“Steven’s clothes are covered in paint.
He has been painting the wall.”
Fazit: Es bezieht sich hier nicht darauf wie das Ergebnis aussieht bzw. ob er es zu Ende gestrichen hat. Es bezieht sich nur auf die Handlung das er es getan hat.

Present Perfect“:

“The wall was blue. Now it is red.

He has painted the wall.”

Fazit: Das Ergebnis ist wichtig! Es wurde beendet!

Allgemein können wir fragen:

Present Perfect Progressive“:

Wie lange dauerte etwas?

“Jane has been writing letters all day.”

“Marcus has been playing football since

2 o’clock.”

Present Perfect”:

Wie oft? Wie viel?

“Jane has writtenten letters today.”

“Marcus has played football three times

this week.”

Eine Handlung kann in der Vergangenheit beginnen, aber noch bis in die Gegenwart andauern oder gerade erst vor einem kurzen Augenblick gestoppt haben. Dabei ist es ganz wichtig, dass die Handlung immer noch Einfluss auf die Gegenwart hat:

- “Is it raining?” - “No, it isn‘t, but the ground is wet. It has been raining.” - “Regnet es? - “Nein, aber der Boden ist feucht. Es 

  hat bis zu diesem Moment noch geregnet.“

    Du bildest das Present Perfect Progressive mit den Pronomen I, you, he/she/it, we, you, they + have/has + been und einem Verb in der ing-Form. Am besten diese Theorie gleich wieder vergessen und lieber die Anwendung anschauen …

Überhaupt lernst Du immer am besten an original englischen Sätzen aus „Fleisch und Blut“ - viel besser als an trockenen

grammatischen Erklärungen, so wichtig sie fürs erste auch sind. Aber es ist wichtig, dass wir schnell ins Eingemachte 

gehen und uns lebendige Sätze anschauen :-).

- I have been walking through the city center since 9 o’clock. - Ich laufe schon seit 9 Uhr durch die City.

- You are out of breath. Have you been running? - Du bist ja ganz außer Atem. Bist du gerannt?

An meinem ersten Beispielsatz (der mit dem since) kannst Du eine weitere Funktion des Present Perfect Progressiv

erkennen: Man kann mit ihm ausdrücklich, wie lange eine Handlung gedauert hat.

- It has been raining for three hours. - Es regnet schon seit drei Stunden.

- My family has been living in London since 1920. - Meine Familie lebt schon seit 1920 in London.

- I have not been smoking for three years. - Ich rauche schon seit drei Jahren nicht mehr.

- Steven’s clothes are covered in paint. He has been painting the wall. - Stevens Kleidung ist voller Farbe. Er hat bis jetzt 

  gerade die Wand angemalt.

Wenn Du den Satz mit Malermeister Steven genau anschaust, erkennst Du, dass die Farbtupfer auf seiner Kleidung ein

deutliches Indiz dafür sind, dass er gerade die Wand angemalt hat. Ob die Handlung abgeschlossen ist, ist dabei völlig 

unwichtig. Vergleiche, wie dieser Satz im Present Perfect lauten würde:

- The wall was blue. Now it is red. Steven has painted the wall. 

Das Present Perfect drückt hier aus, dass die Handlung abgeschlossen und die Wand daher nun ketchuprot ist - und zwar vollständig. Es ist entscheidend, dass die Handlung wirklich abgeschlossen ist! Das Ergebnis, also die pumucklrote Wand, wird durch das Present Perfect ganz besonders betont.

Aber kommen wir wieder zu unserem Present Perfect Progressive zurück: Hier ist es wichtig, wie lange eine Handlung angedauert hat. For und since bedeuten ja beide seit - und doch kann man sie nicht beliebig verwenden. For verwendest Du für Zeiträume, über die sich eine konkrete Handlung erstreckt hat, und since für konkrete Zeitpunkte wie Jahreszahlen oder Uhrzeiten. Auch hier ist es am besten, dass wir uns wieder lebendige englische Sätze anschauen :-) :

- Sandra has been living in Newcastle since 1996. - Sandra wohnt schon seit 1996 in Newcastle … Und da 1996 ein Zeitpunkt

  ist, eine konkrete Jahreszahl sogar, musst Du Dich bei der Übersetzung von seit für since entscheiden.

- Carina and Luis have been staying in Brighton for a couple of weeks. - Carina und Luis halten sich schon seit ein paar 

  Wochen in Brighton auf … Und a couple of weeks ist kein Zeitpunkt, sondern ein Zeitraum (stell Dir am besten so richtig

  plastisch vor, wie die Wochen ins Lage gehen und verstreichen - das hilft Dir dabei, ein Gefühl für die Unterscheidung von

  Zeitraum und Zeitpunkt zu bekommen). 

- Mike has not been talking to me since last week. - Schon seit einer Woche redet Mike nicht mehr mit mir … Hier haben wir

  mit last week wieder einen klaren Zeitpunkt.

- I haven’t seen you for ages. - Dich hab ich ja wirklich seit ‘ner Ewigkeit nicht mehr gesehen … Das ist natürlich kein

Zeitpunkt, sondern ein langer, langer Zeitraum, auch wenn das mit der Ewigkei natürlich eine Übertreibung sein muss!

Naja, seit einer gefühlten Ewigkeit :-) … Fällt Dir übrigens auf, dass seen hier nicht in der -ing-Form steht? Der Grund dafür

ist, dass es bestimmte Verben gibt, die nicht oder nur in besonderen Fällen in der -ing-Form verwendet werden können: man

nennt diese „Exoten“ auch state verbs. Aber die schauen wir uns in einem anderen Video genauer an.



Die besten Videos in Present Perfect Continuous / Progressive: