Hier gehts zu den besten Videos zu dem Thema The World is Flat


Anzeige

Was heißt „the world is flat“ / die Welt ist flach?

Das ökonomische Spielfeld wird flach gemacht durch die wachsende Anzahl von Services und Produktionsstätten, welche ausgelagert werden. The economic playingfield is being leveled by the growing number of services and production being outsourced. Jeder kann diese Spielfeld beitreten und mitmachen. Anyone can access this playing field. Übrigens gibt es ausgebildete Arbeiter und Programmierer in Entwicklungsländern, wie beispielsweise Indien, welche für eine Zweigstelle für eine westliche Firma arbeiten. Besides, there are educated workers and programmers in developing countries such as India who will work for a fraction of wester salaries. 

The world is flat Zusammenfassung:

Dieses ist keine ganze Zusammenfassung von the world is flat, sondern möchte ich hier die wichtigen und hauptsächlich erwähnten Hauptaussagen notieren: Aus der selection (im Englischunterricht): Thomas L. Friedman ist in Indien und spielt Golf. Er sieht im Hintergrund die Firma IBM oder auch die Firma Microsoft, und das soll schon zu Beginn des Buches und auch zu Beginn der selection, welche im Unterricht behandelt wird, zeigen, dass die Globalisierung und damit auch die flache Welt (flat world) dafür sorgt, dass viele große Firmen in vielen großen, sowie auch kleinen Ländern, vertreten sind, und dass dadurch viele Gegenden und viele verschiedene Kulturen gleich aussehen. Das macht die Welt flach: alles ist über all zu jederzeit erreichbar, beispielsweise McDonald‘s oder das Internet. Firmen produzieren auch nahezu weltweit (dazu gibt es das Fußball-Beispiel). Leider leidet die kulturelle Vielfalt darunter, genau wie das Erscheinungsbild von Städten und Ländern, und daher sagt Thomas L. Friedman, dass die Welt flach sei, da er im Großen und Ganzen in the world is flat herausarbeitet, wie die kulturelle Vielfalt der gesamten Welt plattgemacht, also vereinheitlicht wird. 

The ten flatteners Thomas L. Friedman:

  • 9. November 2989 (Mauerfall, Welt wurde geöffnet, mehr Zugang)
  • 9. Agust 1995 (Netscape-Browser Entwicklung)
  • Work Flow, Arbeitsfluss, Vernetzung
  • Uploading (verstärkter Informationsfluss, Wikipedia)
  • Outsourcing (Auslagerung von Aufgaben)
  • Offshoring (Ganze Abteilungen werden ausgelagert)
  • Supply-Chaining (Nuzung von verschiedenen Firmen)
  • Insourcing (Nutzung von Lieferfirmen)
  • Informing (in etwa: Google ist für jeden da)
  • The Steroids (Smartphone-Generation, All in one tools)

The world is flat Thomas L. Friedman: The ten flatteners Deutsch

The ten flatteners werden von Thomas L. Friedman herausgearbeitet es handelt sich um Ereignisse und es Entwicklungen, welche die Basis für das „globale Spielfeld“ darstellen. 

Der erste der  ten flatteners  ist der 9. November 1989, es handelt sich um den Fall der Berliner Mauer, damit auch um das Ende des kalten Krieges. Außerdem wurde, Laut Thomas L. Friedman in „The world is flat“, das Betriebssystem Windows erfunden. Die isolierten Kommunisten, bzw. die isolierten kommunistischen Staaten waren nun zugänglich, das war ein Grund, warum der Blick der Welt geebnet wurde. Außerdem erlaubte die neue Internet- Software, miteinander zu kommunizieren.

Der zweite der ten flatteners aus the world is flat ist der neunte August 1995. Der Netscape-Browser wurde erfunden und dabei handelt es sich um eine Verkabelung beziehungsweise nie erste Vernetzung der Welt in die Richtung, wie wir sie heute kennen, so Thomas L. Friedman.

Der dritte der ten flatteners ist kein Datum oder Ereignis, sondern einfach der Arbeitsfluss, the work flow. Dadurch, dass Windows und Kommunikations- un dInternetprogramme entstanden sind, sind Firmen, Länder und ganze politische Einrichtungen verbindbar und/oder verbunden. Das nennt Friedman den Genesis Moment zum Plattmachen oder eher: Flachmachen der Welt, wie Thomas L. Friedman es in the world is flat nennt.

Der vierte der ten flatteners, der dafür sorgt, dass die Welt flach ist, also dass wir auf einer flat word leben, ist das Uploading (Hochladen). Es geht darum ,dass man nicht nur wie auf google zum Beispiel Informationen herunterladen kann, sondern dass man ,wie man auf wikipedia.org sehen kann, auch Informationen hochladen kann. Eigene Sachen und so weiter kann man hochladen, daher kann man auch mehr runterladen, da vorher mehr hochgeladen wurde. Natürlich kann es auch Bösartiges und falsches und schlechtes geben, also gibt es dort die ersten Probleme. Freeware-Programme, also kostenlose Programme, haben auch einen großen Fortschritt in Gang gebracht, da man sich Programmieren selbst beibringen kann und durch Freeware Programme beispielsweise auch etwas abgucken und weiterentwickeln kann. Das Internet ist enorm wichtig zum Lernen. 

Der fünfte der ten flatteners ist das outsourcing, so Thomas L. Friedman in the world is flat. Es geht darum, dass die großen, multinationalen, sowie auch die kleinen Firmen und auch die einzelnen Individuen darauf bestrebt sindm Grüter, Produktio noder Dienstleistungen in Niedrigländer zu verlagern oder auszulagern. Es ist ziemlich wichtig heute, wenig Geld für viel Gegenleistung auszgeben.

Der sechste flattener of the world ist das offshoring. Das bedeutet, Kosten sollen minimiert werden, damit ganze, große Bereiche von Firmen ausgelagert werden, im Grunde ist es Outsourcing im Großen Stil, sodass ein gesamtes Programmierungscente beispielsweise woanders, beispielsweise nach Indien, geht.

Der siebte flattener der ten flatteners ist Suply-Chaining, so Thomas L. Friedman. Dieser flattener aus the world is flat ist nicht so einfach zu verstehen. Es gibt Unternehmen,die nichts produzieren, sondern nur die Logistik-Kette leisten / liefern. Dabei handelt es sich um Verpacken, Liefern und Planen. Zölle und Grenzen werden gelockert, alles geht schneller und besser und globaler. Die Art, wie Firmen koorperieren wird durch das Lockern von Zellen und Grenzen oder die Entstehung der EU und dem Euro vereinfacht.

Der achte der ten flatteners aus the world is flat von Thomas L. Friedman ist das insourcing. Grob gesagt handeltes sich dabei um das Nutzen von Lieferfirmen.

Der neunte der ten flatteners ist Informing. Das Internet erlaubt s jedem Individuum, an jedem Punkt der Welt an jede Information zu kommen.

Der letzte der ten flatteners aus the world is flat ist the steroids. Damit ist gemeint, dass man beispielsweise wie durch Smartphones, solche All-in-one-tools, überall erreichbar ist und mit einem kabellosen Gerät nahezu alles machen kann.  Das waren die zehn flachmacher, also the ten flatteners aus dem Buch The world is flat (Die Welt ist flach) von Thomas L. Friedman.

The ten flatteners by Thomas L. Friedman in “the world is flat” in English

Friedman goes to outline the ten main flatteners – events and developments that have created the basis for this new global playing field. 

According to Thomas L. Friedman, the 9th of November in 1989 the first of the ten flatteners has run: it was the fall of the Berlin Wall and the end of the cold war. But also the emergence of the computer system “Windows” made the world start to become flat. This leveled the view of the world because the isolated communist states were now accessible and the new internet software allowed users to interact. 

The second of the ten flatteners of the world is flat is the 9th of Aug. 1995 when the emergence of the Netscape browser made connection and possibilities to connect grow.

the third of the ten flatteners is the work flow. the establishment of standardt for software makes a connectable and  better communication. Friedman calls this the genesis moment of the flattening of the world, says Thomas L. Friedman.

The fourth of the ten flatteners is uploading. Thomas L. Friedman says that the possibility not only to download information but also to upload one’s own informations and innovations is a flattener. Also the development of “cost-free programs” (Freeware) is considered as a flattener in the world is flat by Thomas L. Friedman. Wikipedia revoluzionized the way knowledge and information are created and shared. 

the fifth of the ten flatteners of the world is flat is outsourcing. This means that multinationals and also small companies and today even individuals distribute certain production or services to people in low-cost area.

the sixth of the ten flatteners in the word is flat by Thomas L. Friedman is offshoring. Offshoring means companies also move entire production sites oversea in order to save costs.

then, the seventh of the ten flatteners mentiones by Thomas Friedman is supply chaining. this flattener in the world is flat means that the logistics of corporation which do not produce anything but supply the logistic chain for producers to sell their products. The movement of goods from place A to playe B changed the way companies and countries cooperate. 

the eigth flattener is insourcing and the ninth flattener of the ten flatteners in the world is flat is informing. This means the internet enables every individual to obtain information on any topic. 

The last of the flatteners are the steroids. wireless technologies are mentiones by Thomas Friedman in the world is flat. These are all-in-one tools like the new generation of mobile phones that enable people to access the new sources of information and participate in networs from almost any point in the world. This were the ten flatteners of the book the world is flat in english by Thomas Friedman.



Die besten Videos in The World is Flat: