Hier gehts zu den besten Videos zu dem Thema Use of the definite article / Der bestimmte Artikel


Anzeige

In diesem Abschnitt geht es um den bestimmten Artikel beziehungsweise „The Definite Article“.

Was war denn nun noch einmal ein bestimmter Artikel?

Wie wir wissen gibt es „bestimmte“ („definite“) und „unbestimmte“ („indefinite“) Artikel!

Bestimmte Artikel in der deutschen Sprache kennt man von einer beliebten Kindersendung: „der“, „die“ und das „das“!

In der englischen Sprache wurde für alle drei Artikel einfach nur das „the“ benutzt!

Unbestimmte Artikel haben dagegen keinen Bezug zu etwas, sie sind nicht tiefer definiert: „ein“ oder „eine“. Wir benutzen in der englischen Sprache hierfür: „a“ beziehungsweise „an“.

Heute klären wir allerdings nur was es sich mit dem „bestimmten Artikel“ auf sich hat.

Übrigens könnt ihr auch sehen, da „the“ für „der, die, das“ steht, wird in der englischen Sprache nicht zwischen männlich, weiblich beziehungsweise sachlichen Artikeln unterschieden! Es gibt nur „the“ bzw. „a“ oder „an“!

Jedenfalls geht es hier nun um den bestimmten Artikel. Natürlich wäre die Liste unendlich wenn wir euch Beispiele zeigen, wann wir genau das „the“ benutzen! Daher werden wir nun Situationen euch zeigen, wann wir auf das „the“ verzichten.

Erst einmal können wir sagen: 

Wir benutzen KEIN „the“ wenn wir über etwas reden was „allgemein“ ist.

Zum Beispiel, ist es allgemein so, dass ich gerne Bücher lesen oder dass Katzen gerne Milch trinken!  Diese Aussagen sind allgemein gehalten und nicht auf bestimmte Katzen bestimmt die, jetzt in diesem Moment eine bestimmte Milch trinken. 

Kommen wir zu weiteren Situationen:

Wir benutzen KEINEN bestimmten Artikel, wenn wir „nicht gegenständliche“ Dinge definieren!

Was war das denn nun nochmal? Sagen wir lieber: Wir benutzen kein „the“ wenn wir etwas Sinnliches wahrnehmen. Immer noch nicht verstanden? Wir benutzen kein „the“ wenn wir etwas in den meisten Fällen nicht anfassen können. Es handelt sich dabei nicht um ein „Gegenstand“, sondern zum Beispiel um etwas Abstraktes, dass auf etwas allgemein bezogen ist. Ein paar Beispielwörter: Zum Beispiel „time“, „work“, „history“ oder „life“. Allerdings gibt es diese Wörter auch „bestimmt“, wo wir „the“ verwenden könnten: Eine bestimmte Arbeit oder Geschichte (vielleicht eine Geschichte einer bestimmten Person).

Des Weiteren können wir „the“ auch nicht benutzen, wenn wir eine Gattung näher bestimmen: „children“, „animals“ oder sogar „aliens“ (ob es sie gibt oder nicht, spielt keine Rolle).

Wenn wir Sätze erstellen, die „Kalenderbeinhalten“ verwenden wir auch kein „the“:

„January“, „Monday“ und so weiter. Außer bei den Jahreszeiten („Seasons“): dort können wir entweder „the“ benutzen, oder es auch weglassen (außer wenn ihr amerikanisches English spricht: bei „fall“).

Noch mehr Situationen: Wir benutzen kein „the“ bei Einrichtungen: Zum Beispiel „hospital“, „church“ oder „prison“. Wir lassen „the“ weg wenn wir über den Sinn von einem Krankenhaus sprechen, oder wieso jemand bestimmtes ins Gefängnis soll. Ihr könnt also sehen, dass dabei nicht das Gebäude bzw. der Bau gemeint ist, sondern „was“ es ist.

Oft finden wir auch Sätze wie „by“ enthalten. Wenn wir die Präposition „by“ verwenden, benutzen wir dahinter auch kein „the“: „I will drive by car.“

Doch wie ist es bei „Feiertagen“? Das Weihnachten? Dort benutzen wir auch kein „the“:

„Christmas“, „Valentine‘s Day“ etc.

Weitere Ausdrücke, wo wir auf das “the” verzichten:

Bei Firmennamen: „Mc Donald’s“, „eBay“ oder „Microsoft“.

Bei Zahlen: besonders wenn wir davor ein Nomen haben: „Room 12“, „Article 2“.

Bei Eigennamen: Oft bei kulturellen Sehenswürdigkeiten verwenden wir kein „the“. Allerdings Vorsicht: Es gibt sehr viele Ausnahmen! „The white house“ oder „the Golden Gate Bridge“. 

Es gibt sehr viele spezielle Fälle die man beachten sollte, daher haben auch viele Schüler Probleme mit dem „bestimmten Artikel“.

Zum Schluss noch etwas zu der Aussprache! Vor einem gesprochenen Vokal sprechen wir „thi“ anstatt „thö“ aus (um es ganz grobe zu formulieren).

Mit Vokal: “[thi]” -> “The orange”

Ohne Vokal: “[thö] -> “The car.”

Wie bereits geschrieben ist das bei der Aussprache so, daher muss man auf die Aussprache achten und nicht darauf ob der Vokal am Anfang des Wortes steht: Ein Beispiel wäre: “The university”. Dort handelt es sich um den Vokal „u“, allerdings sprechen wir „the“ als „[thö]“ aus, da sich der Anfang von „university“ gesprochen als „ju“ anhört – und nicht wie „u“.


Die besten Videos in Use of the definite article / Der bestimmte Artikel: