Hier gehts zu den besten Videos zu dem Thema Vergleich von Present Progressive und Simple Present


Anzeige

In diesem Video erkläre ich euch den Unterschied zwischen „Simple Present“ und „Present Progressive bzw. Continuous“.

Fangen wir mit dem Present Progressive bzw. Continuous an:

Erst einmal müssen wir klären was eigentlich der Unterschied ist zwischen Progressive und Continuous. Ganz einfach: Es gibt keinen! Es handelt sich dabei um genau dasselbe. Früher wurde allerdings häufiger der Ausdruck Continuous verwendet. Heute ist „Present Progressive“ geläufiger.

Wann verwenden wir das Present Progressive?

Wir verwenden das Present Progressive,…

- wenn etwas passiert im Moment des Sprechens.

- “around the time”

- wenn sich etwas ändert.

Wir bilden das Present Progressive mit

Der “to be”-Form+“Infinitiv des Verbs”-ing

Signalwörter für das Present Progressive gibt es auch. Es sind untere anderem:

Now, at the moment, Look!, Listen!

Nun etwas zum Simple Present:

Wir benutzen das Simple Present,… 

 - wenn wir über etwas allgemein gültiges reden.

- wenn sich etwas regelmäßig wiederholt.

Es wird gebildet mit dem Personalpronomen plus dem Infinitiv des Verbs.

Das Personalpronomen könnte sein: Ich, du, er, sie, es, wir etc.

Beispiele:

I drive.

You drive.

He/she/it drives.

We / are / they drive.

Wenn es sich um He, she oder it handelt gibt es den einfachen Merksatz: “He/she/it s muss mit!”

Wir hängen also einfach ein „s“ an das Verb ran!

Soweit so gut – nun fangen wir mal mit einem Vergleich an:

Present Progressive: “Listen to them. What language are they

Speaking right now?”

Simple Present: “Do you speak English?”

Erklärung: Hier können wir ganz deutlich den Unterschied sehen. Bei dem Present Progressive wird genau JETZT in diesem Moment eine Sprache gesprochen. Es wird genau gefragt was sie JETZT gerade in diesem Augenblick sprechen. Nicht Allgemein, sondern nur jetzt! Bei dem zweiten Beispiel wird jemand allgemein gefragt, ob er generell Englisch sprechen kann.

Weiteres Beispiel:

Present Progressive: “Danny is working now.”

Simple Present: „Peter works every Friday.“

Auch hier sehen wir wieder dass beim Present Progressive nach der heutigen Tätigkeit etwas ausgesagt wird. Es wird nicht ausgesagt dass er allgemein jeden Tag arbeitet, sondern dass er HEUTE arbeitet. Beim Simple Present Beispiel ist es so, dass ausgedrückt wird, dass Peter JEDEN Freitag arbeitet. Es wiederholt sich also ständig.

Das letzte Beispiel:

Present Progressive: “Sascha is in Germany for one month. He is learning German.”

Simple Present: “Most people learn English when they are in the 5th grade.”

Der Sascha ist in Deutschland einen Monat und “around the time” also “um herum dieser Zeit“ lernt er deutsch. Beim Present Simple wird allgemein etwas Gültiges ausgedrückt, und zwar das die meisten Leute Englisch lernen wenn sie in der 5. Klasse sind.

Nun unterscheiden wir auch noch zwischen zeitlichen und permanenten Situationen.

Eine „temporary situation“ verfassen wir im Present Progressive.

Eine „permanent situation“ verfassen wir im Simple Present.

Beispiel:

Present Progressive : “My father isn’t working. He got headache this morning.”

Simple Present: “My mother doesn’t work. She hasn’t worked for years.”

In diesem Fall benutzen wir für das erste Beispiel das Present Progressive, da der Vater HEUTE nicht arbeitet, da er Kopfschmerzen bekam an diesem Morgen. Es ist aber nicht so, dass er allgemein nicht arbeitet. Er arbeitet schon, nur nicht heute.

Beim Simple Present ist es so, dass meine Mutter allgemein nicht arbeitet. Sie arbeitet nicht heute, sondern allgemein nicht und das seit Jahren.

Zum Schluss solltet ihr noch beachten das es viele Verben gibt die man nur im Simple Present verwendet!

z.B. „know“. Man könnte nun NICHT sagen „I knowing.“ Das ist falsch.

weitere Verben:

- want

- like

- remember

- see

- forget

- need

Wir verwenden das Simple Present, wenn wir über etwas Allgemeingültiges reden oder wenn sich etwas regelmäßig

wiederholt. Und das Present Progressive kommt ja dann zum Einsatz, wenn sich etwas genau im Augenblick des Sprechens 

ereignet oder wenn sich eine Situation ändert. Das weißst Du aber schon aus früheren Videos und ist für Dich so schon ein

alter Hut. Und trotzdem wollen wir in diesem Video die Unterscheidung dieser Zeiten noch einmal trainieren:

- Do you speak English? - Sprichst du (allgemein/grundsätzlich) Englisch?  ⬄ Are these people speaking English right now? -

Sprechen diese Leute jetzt gerade Englisch?

- Peter works every Friday. - Peter arbeitet (grundsätzlich/regelmäßig) jeden Freitag. ⬄ Denny is working now. - Denny arbei-

  tet genau jetzt.

- Most people learn English when they are in the fifth grade. - Die meisten Leute lernen für gewöhnlich dann Englisch, wenn 

  sie in die fünfte Klasse kommen. ⬄ Sascha is in Germany for one month. He is learning German now. - Sascha lernt also

  wirklich jetzt gerade Deutsch - im Zeitraum dieses Monats, den er in Deutschland verbringt. Also muss ich hier unbedingt

  die ing-Form verwenden!

Und dann geht es nun noch einen Schritt weiter - und zwar mit dem Unterschied zwischen permanent (dauerhaft) und

temporary (vorübergehend):

- My mother doesn’t work. She hasn’t worked for years. - Meine Mutter arbeitet (permanent/dauerhaft) nicht. ➔ Hier musst

  Du wegen des dauerhaften Zustands dieser Situation das Simple Present wählen … -ing ist hier tabu! :-)

- My father isn’t working. He got a headache this morning. - Heute arbeitet mein Dad (vorübergehend) nicht. Er hatte heute

  morgen Kopfschmerzen … Grundsätzlich geht der Vater also schon in die Arbeit, aber heute verständlicherweise nicht.

  Er ist also nur vorübergehend ohne Arbeit - dies ist eine typische temporary situation, die im Englischen mit der -ing-Form

  ausgedrückt werden muss!

- The bus usually runs at 9 o’clock. But today the bus isn’t running because the bus driver is ill and no colleague of his was

  able to represent him. - Normalerweise fährt der Bus um 9. Aber heute fährt er nicht, weil der Fahrer krank ist und keiner

  seiner Kollegen für ihn einspringen konnte. (temporary situation: Nur heute fährt der Bus nicht - normalerweise ist er zuver-

  lässig. Also: The bus isn‘t running today um auszudrücken, dass die Busfahrt nur heute ausfällt. Morgen ist der Fahrer ent-

  weder wieder wohlauf - oder einer seiner Kollegen übernimmt seine Route).

Viele Verben, die sogenannten State Verbs kannst Du nur in bestimmten Sonderfällen mit der -ing-Form verwenden und

kommen daher allermeistens nur im Simple Present vor: Zu ihnen zählen want, like, remember, see, forget und need. Also, 

stellen wir uns vor, wie wir nach einem langen kalten Wintertag erschöpft nach Hause kommen und wir uns nach eine

heißen Bad sehnen. Obwohl ich genau jetzt gerne in die Badewanne möchte und genau jetzt eine Ruhepause brauche, ist die 

-ing-Form tabu - eben weil es sich bei diesen Verben um State Verbs handelt:

- I want to have a bath now. I need to take a rest now. - Ich will jetzt ein schönes Bad nehmen. Ich brauch jetzt ne Pause!

- I see that you forget doing your homework. - Ich see, dass du deine Hausaufgaben vergisst.

Logo, das alles passiert zum Zeitpunkt des Sprechens oder zumindest in diesem Zeitraum … Aber diese exotischen Verben 

haben (bis auf wenige Sonderfälle, die aber eher in die Oberstufe gehören) mit -ing einfach nichts am Hut. Daher musst Du 

Du Dich fürs Simple Present entscheiden!




Die besten Videos in Vergleich von Present Progressive und Simple Present: