Hier gehts zu den besten Videos zu dem Thema Vergleich von Will oder Going To Future


Anzeige

In diesen Video erkläre ich euch den Unterschied zwischen dem „will“- und dem „going to“-Future.

Fangen wir an mit dem „will“-Future. Wir bilden es mit….

“will” + “Infinitiv des Verbs”

Es ist also sehr einfach zu bilden. Hier ein paar Beispiele:

  • Will go
  • Will have
  • Will do
  • Will get
  • Will phone
  • Will turn
  • Will eat
  • Will swim
  • Will help

Wann benutzen wir nun das „will“-Future?

Wir benutzen das “Will Future”,… 

 - 1. wenn wir etwas entscheiden im Augenblick des Sprechens.

Wir können also etwas ausdrücken, was wir in der Zukunft machen möchten. Die Entscheidung entsteht dabei im Augenblick des Sprechens. Kommen wir zu einem Beispiel:

Marge’s Fahrrad hat ein Platten. Sie erzählt es ihrem Vater:

Marge: “My bicycle has a flat tyre. Can you repair it for me?”

Father: “Okay, but I can’t do it now. I’ll repair it tomorrow.”

Wir benutzen auch das “Will Future”,… 

 - 1. wenn wir etwas voraussagen. 

Ein Beispiel:

Dennis: “I’m very worried about my driving test next week.”

Sarah: “Don’t worry, Tom. You’ll pass.”

Dennis hat massive Panik vor seiner Fahrschulprüfung nächste Woche.

Sarah ist da optimistisch und sagt voraus, dass er bestehen wird.

Wir benutzen das “will Future” des Weiteren wenn…

wir etwas anbieten wollen:

“That bag looks heavy. I’ll help you with it.”

wir etwas ablehnen:

“I’ve asked John to help me but he won’t.”

“The car won’t start.”

Wir etwas versprechen:

“Thank you for the money. I’ll pay you back on Friday.”

Wir Fragen um etwas zu tun:

“Will you please be quiet? I’m trying to concentrate.”

“Will you shut the door, please?”

Nun kommen wir zu dem “going to”-Future:

Das „Going to“-Future bilden wir mit:

“To be form” + “going to” + “Infinitiv des Verbs”

Die “to be”-Form hängt dabei von dem jeweiligen Personalponomen ab (sprich: ob „he“, „she“, „it“, „they“, „we“ etc.).

Hier eine Liste, die ihr euch merken solltet:

I=am

You=are

He/she/it =is

We / are / they=are

Wir benutzen das Going To,… 

 - 1. wenn wir bereits etwas beschlossen haben

Ein Beispiel:

Später am Abend: Marge’s Mutter spricht zu ihrem Ehemann:

Mother: “Can you repair Marge’s bicycle? It has a flat tyre.”

Father: “Yes I know. She told me. I’m going to repair it tomorrow.”

Zum Vergleich zu dem “Fahrrad”-Beispiel im “will”-Future-Teil könnt ihr nun hier sehen, dass der Vater das Going-To benutzt, da er bereits vorher sich entschieden hat, dass Fahrad zu reparieren. Wir würden in diesem Fall also kein Will-Future benutzen.

Weiteres Beispiel:

- “What are you going to do at John’s place?”

- “We are going to eat something.”

Auch hier wurde sich bereits entschieden etwas bestimmtes zutun. 

Bei einer logischen Schlussfolgerung würden wir allerdings kein will-Future benutzen.

Zum Beispiel bei “Look at those black clouds. It’s going to be rain.” Erkennen wir, dass jemand voraussagt, dass es regnen wird. Es ist eine logische Schlussfolgerung, da die Wolken bereits schwarz sind. Um es leichter auszudrücken: Wenn jemand etwas kommen sieht, benutzen wir das „going to“-Future.

Wenn ihr allerdings auch nicht sicher seid ob „will“- oder „going to“-Future, dann benutzt „will“.

Zum Beispiel: “Ann will probably arrive at about 8 o’clock”



Die besten Videos in Vergleich von Will oder Going To Future: