Hier gehts zu den besten Videos zu dem Thema Lage und Stellung von Dreiklängen


Anzeige

Was heißt Lage? Was heißt Stellung? – Beispiel Dreiklang

In diesem Video möchte ich jetzt mal erklären, was die unterschiedlichen Stellungen und Lagen von Akkorden sindIm ersten Beispiel haben wir hier die Grundstellung. Oben ist die Quinte, darunter die Terz und unten der Grundton des Akkordes. Zur Übersicht schreibe ich 1 für Oktave / Grundton, 3 für die Terz und 5 für die Quinte an den Akkord und die einzelnen Akkordtöne. Die Grundstellung ist also 1 – 3 – 5: Grundton – Terz – Quinte. 

Nehmen wir einen Tisch als Beispiel. Ein Tisch steht auf seinen Füßen, er wird aufgestellt, der Tisch befindet sich auf einer Stellung auf dem Fußboden. Die Lage ist andersrum. Wenn etwas auf dem Tisch liegt, ist auf dem Tisch eine Lage eines Gegenstandes oder einer Note. 

Schauen wir also von unten durch den Fußboden zum Tisch, sehen wir seine Stellung, also die Tischbeine, schauen wir von oben auf den Tisch, sehen wir die Lage, also was darauf liegt.

Lage und Stellung der Grundstellung eines Dreiklangs

Dasselbe funktioniert mit Akkorden in ihren Umkehrungen. Von oben sehen wir in der Grundstellung, dass die Quinte oben ist, also handelt es sich um die Quintlage bei der Grundstellung. Grundstellung heißt es, weil der Grundton die Tischbeine darstellt. Der Akkord steht also auf dem Grundton und obendrauf liegt die Quinte.

kurze Übersicht zu Lage und Stellung:

1 – 3 – 5

Grundton – Terz  - Quinte

Grundstellung

Quintlage

Lage und Stellung der ersten Umkehrung eines Dreiklangs

In der ersten Umkehrung, ich schreibe beide Akkorde, also ein und denselben Akkord zweimal, parallel in zwei Notensysteme, damit Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Stellung und Lage klar werden, kommt der Grundton, in diesem Beispiel also das C, nach oben. Es wird oktaviert.

Jetzt liegt die Terz unten, in der Mitte die Quinte und oben der Grundton. 

Von unten gesehen steht der Akkord auf der Terz, es handelt sich bei dieser Stellung also um die Terzstellung des Dreiklangs. Von oben gesehen liegt der Grundton, also genauer die Oktave des Grundtons, oben auf dem Akkord, also handelt es sich bei jeder Stellung, die eine Terzstellung ist, gleichzeitig um eine Lage, die eine Oktavlage ist.

kurze Übersicht zu Lage und Stellung:

3 – 5 - 1

Terz  - Quinte - Grundton

Terzstellung

Oktavlage

Lage und Stellung der zweiten Umkehrung eines Dreiklangs

Bilden wir nun die zweite Umkehrung auf beiden Seiten, dann wird die in der ersten Umkehrung des Akkords unten liegende Terz nach oben und jetzt lautet die Reihenfolge 5 – 1 – 3, also Quinte – Grundton – Terz. Von unten gesehen liegt der Akkord / Dreiklang also auf der Quinte, es handelt sich hierbei um die Quintstellung. Oben ist die Terz, also nennt man die Quintstellung auch – in einer Akkordlage ausgedrückt – Terzlage.

kurze Übersicht zu Lage und Stellung:

5 – 1 - 3

Quinte – Grundton - Terz

Quintstellung

Terzlage



Die besten Videos in Lage und Stellung von Dreiklängen: