Hier gehts zu den besten Videos zu dem Thema Gleichförmige Geschwindigkeit


Anzeige

Basisvideo gleichförmige Geschwindigkeit

die grundlegenden Einheiten für die Formel zur Berechnung im Bereich der gleichförmigen Geschwindigkeit sind:

  • m = Strecke wird angegeben in Meter und die Einheit ist m
  • v = Geschwindigkeit wird angegeben in Meter pro Sekunde (m/s)
  • t = Zeit wird angegeben in Sekunden und die Einheit ist s


Die Formel lautet: v =s/t

Als nächstes siehst du im Video ein s-t-Diagramm, in das eine schräge Linie, eine gerade gezeichnete. Dies ist die Veranschaulichung für die gleichförmige Geschwindigkeit. Jede Sekunde, die wir mit dieser Geschwindigkeit laufen fahren Stimmen oder fliegen (meinetwegen auch Rollen) kommen wir immer gleich weit voran.
In diesem Diagramm können wir jetzt ablesen, dass wir in diesem speziellen Fall in 5 Sekunden 10 m weit kommen und damit können wir die Werte in die Formel eintragen und erhalten eine Geschwindigkeit von 2 m/s.
Je schneller man sich bewegt, desto steiler ist der Graph der linearen Funktion. Wenn man sich überhaupt gar nicht bewegt, so verläuft der Graph auf der x-Achse, die in diesem Fall natürlich die Achse heißt.
Im nächsten Teil des Videos siehst du ein v-s-Diagramm, in das zunächst einmal eine konstante Geschwindigkeit von 2 m/s eingetragen wird. Die gleichförmige Geschwindigkeit ist immer eine parallele zur x-Achse in Höhe der jeweiligen Geschwindigkeit.
In den Aufgaben dieses Themas kannst du jeweils nach den drei Teilnehmern der Formel gefragt werden. Als erstes haben wir ja s und t abgelesen und haben damit die Geschwindigkeit ausgerechnet. Wir können aber auch jeweils zwei andere Variablen in der Aufgabe gegeben bekommen und dann durch umstellen der Formel das dritte Formelzeichen ausrechnen.
Als abschließendes Beispiel wird die Durchschnittsgeschwindigkeit eines Läufers bei einem 100 m Lauf berechnet.

In diesem Video wird in der Beispielaufgabe m/s in km/h umgerechnet. Olaf zeigt euch hier wie das geht. Außerdem mache ich beim Auflösen der Formel v=s/t nach "t" einen Fehler: Es heißt natürlich t=s/v und nicht t=v/s. Schaut euch dazu auch das Ergänzungsvideo an, dort zeige ich auch ein anderes Diagramm.

Ergänzungsvideo (v-t-Diagramm)



Die besten Videos in Gleichförmige Geschwindigkeit: